© nejron/123RF

Kontaktdaten:

BiVital

Elf Stücken 5
49324 Melle

Tel. 05422/60 58 936
Fax 05422/60 58 937

E-Mail birgit@bivital.net

Rhythmik für Senioren

Rhythmik
Die Rhythmik oder rhythmisch-musikalische Erziehung wurde bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Emile-Jaques-Dalcroze in Genf entwickelt und kann vom Kleinkind- bis ins hohe Alter geübt werden.

Rhythmik für Senioren
Wenn wir spüren, dass wir nicht mehr zu den Jüngsten gehören, kommt der Moment, sich besonders um körperliche und mentale Fitness zu bemühen, wenn wir nicht schon vorher regelmäßig geübt haben. Im Alter geht es jedoch weniger um Ausdauer und Kondition, sondern um Beweglichkeit im umfassenden Sinne. Beweglichkeit beginnt im Kopf und bezieht den ganzen Körper ein. Nicht zuletzt sind wir auch von unseren Gefühlen bestimmt: unser Körpergefühl und unser seelisches Gleichgewicht beeinflussen unser Selbstwertgefühl.
Die Rhythmik für Senioren – insbesondere für Menschen über 60 – baut auf diesen Ideen auf.
Mit der Rhythmik für Senioren können wir dafür viel tun! Sie erfordert von den Teilnehmern keine Vorkenntnisse. Als Bewegungsgrundlage dienen die natürlichen, körpereigenen Bewegungen wie verschiedene Gangarten, Spannung und Entspannung, Vergrößerung und Verkleinerung von Gesten oder Krafteinsatz.
Es handelt es sich um leichte körperliche Übungen mit mehreren Bewegungsabläufen, die rhythmisch mit körpereigenen Instrumenten wie Stimme, Händen, Füßen oder kleinen Rhythmusinstrumenten wie Trommeln, Klangstäben, Rasseln u.a. begleitet werden bzw. werden können.
Diese Rhythmik erfasst den Menschen in seiner Ganzheit, entwickelt seine Wahrnehmungen, spricht seine Kreativität an und fördert seine geistige und körperliche Mobilität. Nebenbei werden soziale Kontakte und Geselligkeit der Senioren gepflegt.

Informationen zu Terminen und Kosten auf Anfrage.